Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Maßgaben der Wellnessmassagen, die ich gebe, unterliegen den gesetzlichen Bestimmungen für Wellnessmasseure. Dies bedeutet im weitesten Sinne, dass ich nicht befugt bin, medizinische Massagen oder Heilbehandlungen an meinen Klientinnen durchzuführen.

Hier sei nochmals betont, dass ich Wellnessmassagen zur Prävention und zur Entspannung des Körpers und der Seele gebe.

Daher möchte ich Sie bitten, dass Sie mir in unserem Erstgespräch Auskunft über Ihre bisherigen oder akuten Erkrankungen geben, die selbstverständlich nach dem aktuellen Stand der Datenschutzbestimmungen vertrauensvoll behandelt werden. Denn das Wissen um Ihren Gesundheitszustand gibt mir die Erlaubnis, Ihnen entweder eine Wellnessmassage zu erteilen, oder drückt eine akute oder relative Kontraindikation dazu aus.

Bei folgenden Erkrankungen/ Umständen werde ich Sie nicht massieren:

 

Vaskuläre Erkrankungen:

  • Thrombophlebitis (akute Thrombose und Venenentzündung)
  • Phlebothrombose
  • Arterielle Durchblutungsstörungen
  • Arterielle Verschlusskrankheiten
  • Herzinfarkt (bis zu 3 Monate danach)
  • Schlaganfall
  • Lymphangitis

 

Erkrankungen der Haut:

  • Offene Wunden
  • Infektionen z.B. durch Pilze
  • Tumore
  • Herpes
  • Gürtelrose u.a.

Neurologische Erkrankungen:

  • akute neurologische Nervenkompressionssyndrome mit Sensibilitätsverlust oder Lähmungserscheinungen
  • Kaudakonussyndrom
  • Epilepsie

 

Psychische Erkrankungen:

  • Psychosen oder schwere Depressionen

 

Akute Verletzungen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule:

  • Muskelfaserriss
  • Bandruptur
  • Sehnenruptur
  • akuter oder chronischer Bandscheibenvorfall

 

Entzündliche Erkrankungen des Muskels:

  • Alle Arten der Myositis
  • Fibromyalgie

Ich erteile in keinem Fall eine Massage

  • bis zum 3. Schwangerschaftsmonat bei Frauen
  • bei Krebserkrankungen mit Metastasen
  • bei akuter oder chronischer Osteoporose
  • bei Fieber
  • bis zu drei Monaten nach einer Operation

 

Ich erteile eingeschränkt eine Massage

  • bei arterieller Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Diabetes

Sollten Sie unter Schmerzen leiden, deren Ursache Ihnen unbekannt ist, ist dringend im Vorfeld eine fachärztliche Abklärung anzuraten.

Zu Anfang unseres ersten Termins werde ich Sie bitten, mir einen Anamnesebogen zu unterschreiben, in dem Sie mit bestem Wissen und Gewissen diese Krankheiten bzw. Umstände ausschließen und mir einen klaren Auftrag zu einer Wellnessmassage erteilen.

Des weiteren möchte ich betonen, dass ich keine erotischen oder sexuellen Massagen ausübe.

Der Intimbereich ist zu jeder Zeit bedeckt. Jedwede sexuelle Annäherung von Seiten der Kundin führt zum Abbruch der Massage.

Ziel und Sinn meiner Massagen sind die Entspannung und das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele.